Die Lasertherapie bietet eine hochwirksame Schmerzhemmung sowie eine beschleunigte Regeneration des Gewebes durch Biostimulation.

Durch hochenergetisches, gebündeltes Licht wird der Stoffwechsel im behandelten Gewebe verbessert. So können entzündliche Produkte schneller beseitigt werden und das Gewebe heilt schneller.

Die Lasertherapie erfolgt absolut schmerzfrei und hat bei richtiger Indikationsstellung keine Nebenwirkungen.

5-10 Einzelsitzungen von ca. 10-15 Minuten Dauer sind in den meisten Fällen empfehlenswert.

Nicht einsetzbar ist die Lasertherapie bei akuten lokalen Infektionen, offenen Wunden sowie bei Krebsleiden.

Gute Erfolge können bei Sehnenverletzungen oder -reizungen wie Achillodynie, Patellaspitzensyndrom, Tennisellenbogen oder Fersensporn erzielt werden. Auch Schleimbeutelentzündungen, schmerzhafte Trigger-Punkte oder Operationsnarben können mit der Lasertherapie in der Heilung unterstützt werden.